Leitfaden

Verhaltenskodex

Wir wollen eine sichere und komfortable Umgebung und ein belästigungsfreies Erlebnis für alle bieten; unabhängig von den folgenden Punkten:

  • Geschlecht, geschlechtliche Identität und Ausdruck
  • Alter
  • sexuelle Orientierung
  • Behinderung
  • körperliche Erscheinung
  • Nationalität
  • Religion
  • politische Ansichten
  • vorherige Hackathon-Teilnahmen oder ein Fehlen davon
  • IT-Erfahrung oder nicht
  • gewählte Programmiersprache oder Tech-Stack

Wir tolerieren keine Belästigung von Hackathon-Teilnehmer:innen in irgendeiner Form. Sexuelle Sprache und Bilder sind an keinem Hackathon-Ort angemessen, dies schließt die folgenden Punkte ein:

  • Hacks
  • Vorträge, Präsentationen, Check-Ins, Workshops oder Demos
  • alle Parteien, die mit dem Hackathon in Verbindung stehen
  • soziale Medien
  • alle anderen Online-Medien

Belästigung umfasst beleidigende verbale Äußerungen, Einschüchterung, Stalking, Verfolgen, Fotografieren oder Audio-/Videoaufnahmen ohne Zustimmung, anhaltende Unterbrechung von Gesprächen und unwillkommene sexuelle Aufmerksamkeit.

Hackathon-Teilnehmer:innen, die gegen diese Regeln verstoßen, werden gebeten belästigendes Verhalten unverzüglich einzustellen und können nach dem Ermessen der Hackathon-Organisator:innen vom Hackathon ausgeschlossen werden.

Meldet Euch bei den Hackathon-Organisator:innen bei Slack, wenn sich Teilnehmer:innen in oben genannten Punkten unangemessen verhalten. 

Lasst uns gemeinsam eine faire Umgebung für alle schaffen!

Unser Code of Conduct orientiert sich an dem Hack Code of Conduct mit über 850 Unterstützer:innen. 

Für Deutschland, Für Europa, Für die Welt

Corona betrifft uns alle. Alle Bürger:innen der Bundesrepublik, alle Europäer:innen, alle Nationen. Unser Hackathon ist nicht der erste dieser Art und ohne das beispielhafte Vorangehen anderer, zum Beispiel der Esten, hätten auch wir nicht so schnell diesen Hackathon auf die Beine stellen können. Deshalb achten wir auch beim Hackathon auf Solidarität. Wir wollen vermeiden, doppelte Lösungen zu entwickeln, nehmen uns ein Beispiel an bereits bestehenden Prototypen und bauen ggf. auf diese auf. Gleichermaßen sehen wir unsere Arbeit nicht auf einen deutschen Kontext beschränkt. Die Lösungen, die wir entwickeln, sind für Deutschland, für Europa, für die Welt.

 

Open Source

Um Ideen und Prototypen schnell weiterentwickeln zu können und für mehr Nachhaltigkeit und gute Dokumentation, sollen die im Hackathon entstehenden Ansätze Open Source entwickelt werden. Der Einsatz und die Verbreitung von Open-Source-Software ist kostenlos, die Software kann modifiziert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden, Fehler können von jedem gefunden und behoben werden und die Projekte entwicklen sich durch den Einsatz einer Community oft schneller.

Technische Leitlinien

Wir verstehen, dass im Rahmen eines Hackathons die schnelle Umsetzung eines Prototypen im Vordergrund steht. Allerdings sollten alle Projekte unter der Prämisse angegangen werden, weiterentwickelt zu werden. Es könnte sogar sein, dass einige Projekte im Produktivbetrieb laufen werden.

Folgende Technologien sind lediglich als Empfehlungen zu verstehen und sind nicht bindend.
Diese basieren auf der Architekturrichtlinie für die IT des Bundes.  

Webserver (Empfehlung)

  • Apache
  • Nginx

Containerplattform (Empfehlung)

  • Docker
  • Kubernetes

Programmiersprachen (Empfehlung)

  • Java 11
  • PHP7
  • C++17
  • C#7
  • Python 3
  • Ruby 2
  • ABAP 7

Web-Client (Empfehlung)

  • HTML, CSS, JavaScript (ECMAScript)
    • Impliziert:
      • React
      • Angular
      • Vue
  • Explizit nicht zu verwenden:
    • Active X, Flash, etc.

Native-Client

Keine expliziten Empfehlungen.

Anwendungsprotokolle (Empfehlung)

  • HTTP(s)
  • FTP/SFTP
  • WebDAV

Schnittstellen (Empfehlung)

  • Java EE Connector Architecture 1.6 (JCA)
  • Java Message Service 1.1 (JMS)
  • Simple Object Access Protocol 1.2 (SOAP)
  • Representational State Transfer (REST)

Datenformate für den Austausch von strukturierten Daten (Empfehlung)

  • XML
  • JSON
  • YAML

Datenbanken (Empfehlung)

  • MySQL 8 / MariaDB 10
  • PostgreSQL 11

Es gibt keine Empfehlung zu Dokumentenbasierten- / NoSQL-Datenbanken.

Dokumentation

Achtet bitte auf eine gute Dokumentation Eures gesamten Projekts.

Reproduzierbarkeit

Es sollte für jede:n möglich sein, Euer Projekt zu testen und jede:r sollte in der Lage sein, es weiterzuentwickeln oder darauf aufzubauen.

Weitsicht

Bitte denkt schon von Beginn an die Internationalisierung & Lokalisierung. Wie oben im Absatz für DEUTSCHLAND, FÜR EUROPA, FÜR DIE WELT schon erwähnt, sollten Eure Projekte im besten Fall, ohne großen Aufwand an andere örtliche Gegebenheiten wie z.B. andere Sprachen oder z.B. andere Formatierungen angepasst werden können.